Auch beim Tag der Artenvielfalt in Wien/Knödelhüttenstraße, im 14. Wiener Gemeindebezirk, durften wir mit der ABOL-BioBlitz Aktion dabei sein. Die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) lud dazu in Kooperation mit der BOKU Wien am 22. Juni 2019 ein. Es handelte sich um den 1. Grenzüberschreitenden Tag der Artenvielfalt im Rahmen des Interreg Projekts CITY NATURE“ mit der Slowakei.

Am Vormittag wurden der umliegende Wald sowie ökologisch wertvolle Wiesen in der Umgebung von einigen Expertinnen und Experten besichtigt und verschiedene Insektengruppen erhoben und besammelt. Als besonders artenreich erwies sich die „Salzwiese“, die aufgrund unterschiedlicher Feuchtigkeit vielfältige Habitatsbedingungen bietet. Ein Teil der gesammelten Arten wird im Anschluss wieder für die Erstellung von DNA-Barcodes beprobt.

Der Nachmittag bot ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen zum Thema Insekten, Vögel, Säugetiere und Pflanzen, Vorführungen von Balkenmähen und Sensenmähen sowie Infostände zu den Themen Artenvielfalt und Naturschutz. Auch diesmal war ABOL wieder mit einem Infostand vertreten.

Das ABOL-Team bedankt sich bei den interessierten Expertinnen und Experten für die Teilnahme an der ABOL-BioBlitz Aktion sowie beim Veranstaltungsteam für die Organisation!

Weiter Infos von der MA 22 zum TdA Wien find sie hier


Fotos: © Nikolaus Szucsich, Gruppenfoto © Matthias Nemmert