Den 3. ABOL-BioBlitz durften wir im Zuge des Tages der Artenvielfalt im Biosphärenpark Wienerwald in Pressbaum durchführen.
Freitag ganztägig und Samstag vormittags untersuchten etwa 80 Expertinnen und Experten das Gelände rund um die Gemeinde Pressbaum. Das weitläufige Gebiet wurde dafür in 33 Standorte unterteilt, bestens gekennzeichnet auf detaillierten Karten. Es wurden Insekten gefangen, Pilze gesammelt, Pflanzenarten erhoben, sowie Fledermäuse im Zuge einer Nachtexkursion beobachtet. Insgesamt registrierten die ExpertInnen eine vorläufige Artenzahl von 1151. Auch diesmal wird im Anschluss wieder ein Teil der gesammelten Arten für die Erstellung von DNA-Barcodes beprobt.
Der Samstag Nachmittag bot ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm, zahlreiche Infostände, Kinderprogramm, regionale Köstlichkeiten, ein Gewinnspiel und vieles mehr. Auch ABOL war hier mit einem Infostand vertreten, an dem Interessierten DNA-Barcoding näher gebracht wurde. Anhand ausgewählter Arten wurde gezeigt, wie diese mit Hilfe der Datenbank BOLD (Barcode of Life Database) genetisch bestimmt werden können. Trotz Hitze nahmen zahlreiche Erwachsene und Kinder am Programm teil und bekamen Einblicke in die heimische Artenvielfalt.
Wir bedanken uns bei den VeranstalterInnnen für die hervorragende Organisation, sowie bei den ExpertInnen für das Interesse und die Teilnahme an der ABOL-BioBlitz Aktion!
Mehr Infos und noch mehr Bilder -> hier!

(c) BP Wienerwald

(c) M. Sonnleitenr

Am letzten Wochenende fand der zweite ABOL BioBlitz statt. Diesmal waren wir zu Gast beim Tag der Artenvielfalt am Mühlbergerhof in Grein, Oberösterreich. Organisiert vom Naturschutzbund OÖ und dem Biologiezentrum Linz des OÖ Landesmuseums, untersuchten etwa 25 Expertinnen und Experten die Biodiversität in der Umgebung des Biohofes. Dabei wurden Vögel beobachtet, Pilze gesammelt, Pflanzenarten erhoben und Insekten gefangen. Ein Teil der gesammelten Organismen wird im Anschluss für die Erstellung von DNA-Barcodes beprobt. Nicht weniger wichtig war das gemütliche Beisammensein und das fachliche Networken bei bester Bewirtung. Wir danken für die gelungene Veranstaltung und die herzliche Aufnahme bei den Organisatoren und der Hausherrin, und den ExpertInnen für die Bereitschaft beim BioBlitz mitzumachen!

Mehr Bilder und Infos gibt es -> hier

Copyright Bilder: M. Sonnleitner

Der erste ABOL-BioBlitz am vorletzten Wochenende fand am GEO-Tag der Artenvielfalt am Ostufer des Millstätter Sees in Kärnten statt. Die etwa 45 teilnehmenden ExpertInnen wiesen innerhalb von 24 Stunden mehr als 1000 Arten an Pflanzen, Pilzen und Tieren nach. Wir danken allen für die rege Teilnahme an der ABOL-BioBlitz Aktion und sind schon gespannt auf die Ergebnisse.
Eines der Highlights war die Präsentation der Tagesfänge aus dem Millstätter See durch Berufsfischer Günter Palle, darunter waren Flussbarsch, Wels, Seeforelle, Bachforelle etc.
Ein Danke auch an die Veranstalter für die herzliche Aufnahme und die nette Bewirtung!

Wir freuen uns schon auf den nächsten ABOL-BioBlitz beim TdA in Grein, Oberösterreich.

Euer ABOL-Team

Klicken Sie hier für Infos zum ABOL-BioBlitz.

(c) Beitragsbild: C. Komposch

 

 

 

Das Naturdenkmal Trockenrasen bei der Piesting-Au war Ziel eines Testlaufs für die geplanten ABOL-BioBlitz Aktionen bei den Tagen der Artenvielfalt. Dort wurden am Montag in einem spannenden Umfeld Abläufe getestet und optimiert.

Ein herzlicher Dank an Prof. Otto Moog, der uns den Besuch des Naturdenkmals ermöglichte und seine Expertise vor Ort zur Verfügung stellte. Insekten- und Schneckenforscher vom NHM und einige externe Teilnehmer sammelten erfolgreich unterschiedliche Organismengruppen. Wir besuchten noch zwei weitere Standorte, einen schönen Mäander an der Piesting, sowie eine Brache.
In den nächsten Wochen werden die gesammelten Objekte für die DNA-Analyse beprobt, präpariert und dokumentiert.

Wir danken allen TeilnehmerInnen für ihr Mitwirken und ihr Feedback!

Copyright Bilder: C. Lettner, H. Sattmann, M. Sonnleitner

Liebe ABOL-Community,

unsere diesjährige ABOL-Tagung wird am Freitag den 06.12.2019 in Innsbruck stattfinden.

Im Vorfeld wird am 04. und 05. Dezember ein DACH User Group Meeting zu “DNA-Methoden im Umweltmanagement” gemeinsam mit Deutschland und der Schweiz abgehalten. Es wird eine gemeinsame als auch separate Anmeldung möglich sein. Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

Bitte den Termin vormerken! Genauere Infos folgen.

Mit besten Grüßen,

das ABOL-Koordinationsteam

Liebe ABOL-Community und Biodiversitäts-Interessierte,

Wie bei der ABOL-Tagung im Dezember angekündigt, beteiligt sich ABOL an den diesjährigen Tagen der Artenvielfalt. Ziel der ABOL-BioBlitz-Aktionen ist die Erstellung von DNA-Barcodes möglichst vieler Arten, die an den TdAs gesammelt und von den teilnehmenden ExpertInnen bestimmt wurden (unsere BioBlitz website). ABOL möchte damit weitere ExpertInnen in die Initiative einbinden und gleichzeitig hoffen wir, durch diese gemeinsame Aktion die Aufmerksamkeit regionaler und landesweiter Medien verstärkt auf uns zu ziehen.
Daher ersuchen wir um zahlreiche Teilnahme an den Tagen der Artenvielfalt und der assoziierten Barcoding-Aktionen.

Wir bitten Euch die Termine vorzumerken, bzw. Euch am besten möglichst bald anzumelden. Unser Dank gilt hier schon allen Veranstaltern für das Interesse an der Zusammenarbeit.

17./18. Mai – TdA Biosphärenpark Nockberge: Ostufer Millstättersee und umgebende Berghänge (Infos vom Veranstalter)

31. Mai/1.Juni – TdA OÖ: Grein (Infos vom Veranstalter)

14./15. Juni – TdA Biosphärenpark Wienerwald: Pressbaum (Infos vom Veranstalter)

21./22. Juni – TdA Wien: BOKU-Gelände Knödelhüttenstraße im 14. Wiener Bezirk

05./06. Juli – TdA Tirol: Brandenbergtal, Gemeinde Brandenberg

26.-28. Juli – TdA Nationalpark Hohe Tauern: Kärnten, Gössnitztal (Infos vom Veranstalter)

Da es sich beim DNA-Barcoding um eine standardisierte Methode handelt, sollten die Belegexemplare nach Möglichkeit in öffentlichen Sammlungen (Museen) hinterlegt werden. Das Versenden der Proben und die Sequenzierkosten übernimmt die ABOL-Initiative.

Alle die mitmachen wollen, bitten wir unsere ABOL-BioBlitz-Koordinatorin Sabine Schoder oder das ABOL-Koordinationsteam zu kontaktieren, damit wir alle möglichst gut beim Ablauf (Sammeln, Probenahme) unterstützen können.

Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aktionen,

Mit herzlichen Grüßen,

Euer ABOL-Koordinationsteam

Liebe ABOL-Community

Ein Vorteil von DNA-Barcoding ist die starke internationale Vernetzung der Initiative.

Das Team von Irmgard Krisai-Greilhuber an der Universität Wien hat im Rahmen des HRSM-Projekts DNA-Barcodes eines Pilzes erstellt, dessen Neubeschreibung gerade im Gange war. So konnte Entoloma silvae-frondosae bereits bei seiner Neubeschreibung aus Österreich, Estland, Ungarn, Norwegen, dem russischen Kaukasus und dem Iran nachgewiesen werden. Die Beschreibung der Pilzart findet man unter https://doi.org/10.3767/persoonia.2018.41.12.

Mit herzlichen Grüßen

Euer ABOL-Team

Liebe ABOL-Gemeinde,

zuallererst ein Dankeschön an alle Teilnehmenden unserer diesjährigen ABOL-Tagung. Heuer haben wir uns zum ersten mal für begleitende Workshops entschieden – danke für die anregenden Diskussionen, wir hoffen solche Veranstaltungen bald wieder anbieten zu können. Ein besonderes Dankeschön an alle Vortragenden für die mitreißenden Beiträge. Dadurch konnten wir uns einen schönen Überblick machen, was bereits läuft und was mit DNA-Barcoding alles möglich ist.

Danke auch für das viele, positive Feedback. Wir wünschen frohe Festtage und einen Guten Rutsch und hoffen auf fruchtbare Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Unsere Bildergalerie gibt einen kleinen Eindruck von den zwei Tagen am NHM (Fotocredits: A. Schumacher, M. Sonnleitner; sollte jemand mit der Veröffentlichung eines oder mehrerer Bilder nicht einverstanden sein, bitte ein Mail an abol@nhm-wien.ac.at).

Mit besten Grüßen,

Ihr/Euer ABOL-Team

Liebe ABOL-Community und Biodiversitäts-Interessierte,

das Programm zur diesjährigen ABOL-Tagung ist nun fertig und kann hier heruntergeladen werden: program-abol-meeting2018.

Weitere Infos sind auf unserer Tagungswebsite zu finden!

Wir freuen uns, dass sich so viele Leute angemeldet haben und hoffen auf produktive Workshops und eine spannende Fachtagung!

Euer ABOL-Koordinationsteam

[pdf-embedder url=”https://www.abol.ac.at/wp-content/uploads/2018/11/ABOLmeeting2018_program_end-1.pdf”]