Das neue Workshop-Angebot von ABOL „BOLD & Datenanalyse“ ist erfolgreich angelaufen.

Im Februar haben die ersten beiden Workshops bereits insgesamt 28 TeilnehmerInnen die internationale Barcode of Life Database (BOLD) nähergebracht und ihnen ermöglicht, die Analysebereiche der Plattform kennenzulernen. In den Workshops konnte aktiv mit der Plattform gearbeitet und die Interpretation der DNA-Barcoding Daten geübt werden.
Das online-Format der Workshops erleichterte eine grenzüberschreitende Teilnahme – aus Österreich, Deutschland, Kroatien und Italien waren TeilnehmerInnen von insgesamt 15 Instituten vertreten. Aufgrund des unterschiedlichen Wissensstands, von DNA-Neulingen bis zu DNA-Barcoding-VeteranInnen, entstand eine gute Mischung an Diskussionen über die vielfältigen Funktionen, Details und Möglichkeiten der BOLD-Plattform und dem Thema DNA-Barcoding allgemein.
Mit einleitender theoretischer Information ausgestattet, konnten die TeilnehmerInnen mit einem Test-Datensatz einfache und fortgeschrittene Aufgaben eigenständig bewältigen und die gängigsten Situationen auf BOLD selber in Erfahrung bringen. BOLD bietet gute Möglichkeiten um (einfache) DNA-Barcode-Analysen ohne viel Aufwand zu lösen. Zusätzlich wurde auf individuelle und spezielle Fragen der TeilnehmerInnen eingegangen, wie z.B. zum Thema DNA-Barcoding von Museumsmaterial, Datenupload auf BOLD & Kommunikation mit anderen BOLD-Usern, sowie die Schwachstellen der Plattform.
Des Weiteren wollten wir den TeilnehmerInnen mitgeben, wie wichtig eine gute Datenqualität für die Anwendbarkeit einer Referenzdatenbank ist und dass BOLD diesen Ansatz fördert, aber die Community genauso dafür verantwortlich ist, die Qualität ständig zu verbessern.

Wir freuen uns sehr, dass im Rahmen der Workshops Mitglieder der österreichischen und benachbarten Biodiversitäts-Community untereinander und mit ABOL vernetzt werden.
Der nächste Workshop-Termin steht bereits an (26.3.) und weitere Termine werden in Zukunft sicherlich folgen! Bei Interesse, bitte per Mail bei Oliver Macek melden!

Aktuelle Infos zu den Workshops finden Sie auf unserer Website: