---
Erinnerung - ABOL-Tagung 2016

Erinnerung -
ABOL-Tagung 2016

Liebe ABOL-Interessierte,

wir möchten Sie daran erinnern, dass am 3. und 4. Dezember 2016 die diesjährige ABOL-Tagung im Schlossmuseum Linz stattfindet. Das Programm kann hier heruntergeladen werden: Download ABOL-Tagungsprogramm aktuell

Anmeldungen bitte bis spätestens 20. November per e-mail an Michaela Sonnleitner (abol.msonnleitner@gmail.com). Möchten Sie ein Poster präsentieren? In diesem Fall bitten wir um ein Abstract ebenfalls bis 20.11.2016.

Bitte den Tagungsbeitrag von € 15,- (zahlbar vor Ort; kostenlos für Studierende) nicht vergessen!

Wir freuen uns auf eine spannende und gut besuchte Tagung,

Ihr ABOL-Team

---

Neue Publikationen!

Großstudie zur Artabgrenzung bei Schmetterlingen mittels DNA-Barcodes

Wir möchten gerne auf drei neue Artikel zum Themenkreis Barcoding von Schmetterlingen hinweisen. Lesen Sie dazu bitte unsere beiden Blog-Einträge:

Großstudie zur Artabgrenzung bei Schmetterlingen mittels DNA-Barcodes

Eine internationale Kooperation, unter Beteiligung von Wissenschaftlern des Tiroler Landesmuseums, konnte anhand des bislang größten CO1-Datensatzes nachweisen, dass für einen Großteil der Europäischen Schmetterlingen eine verlässliche Bestimmung mittels DNA-Barcodes möglich ist.

Lesen Sie mehr...

DNA-Barcoding und der Mehrwert des Internationalen Vergleichs

Zwei neue Publikationen vom ABOL-Pilotprojekt Schmetterlinge zu Nachtfaltern zeigen, dass die globale Biodiversität in vielen Fällen unterschätzt ist. ...

Lesen Sie mehr...

---
ABOL erweitert sein Spektrum - die ersten assoziierten Projekte mit Pflanzen

ABOL erweitert sein Spektrum - die ersten assoziierten Projekte mit Pflanzen

 

Neben zahlreichen assoziierten Projekten zu Pilzen und Tieren wurden nun auch zwei Projekte zum Barcoding von Pflanzen gestartet. An der Universität Salzburg läuft seit einiger Zeit ein DNA-Barcoding-Projekt über Frühlingsenziane, eine morphologisch schwer unterscheidbare Gruppe, unter der Leitung von Andreas Tribsch. Lesen Sie mehr...

Ein zweites assoziiertes Projekt hat zum Ziel, bestimmte invasive Pflanzenarten mittels DNA-Barcoding zu charakterisieren um kryptische Invasionen besser verstehen zu können. Dieses Dissertationsprojekt von Clemens Pachschwöll wird von der Universität Wien gefördert. Lesen Sie mehr…

---